Die Kapelle des Heiligen Rocco

Die Kapelle des Heiligen Rocco

Die Kapelle des Heiligen Rocco am nördlichen Ausgang der Altstadt gelegen, wurde zur Mitte des 16. Jahrhunderts als Danksagung von jenen Limonesern erbaut, die der großen Pestepidemie, die ganz Norditalien heimsuchte, entkamen. Die Kirche, die Fresken und der Glockenturm wurden während der zwei nachfolgenden Jahrhunderten fertig gestellt. Leider wurde diese Kapelle während des ersten Weltkrieges stark beschädigt, aber zum Glück im 1957, mit den Renovierungsarbeiten, kamen Malereien aus dem XVI Jahrhundert ans Licht. Schön gelegen zwischen Felsen, dem See und den Zitronengärten, ist eine der beliebtesten Stellen im Ort, da sie über eine charakteristische Freitreppe erreichbar ist, immer mit Blumen und typische Gardaseepflanzen geschmückt. Diese ist eine der malerischen und meist fotografierten Ecken in Limone. Die heilige Messe wird heute noch zum Heiligen Rocco am 16. August und zu verschiedenen Gottesdiensten gelesen.