Die ehemalige Kirche des Hl. Karl

Die ehemalige Kirche des Hl. Karl

Die ehemalige Kirche des Hl. Karl wurde um 1905 errichtet und liegt in dem historischen Zentrum in der Nähe der Pfarrkirche des Heiligen Benedikt. Sie wurde von einer Bürgerin Limones erbaut, um an ihren verstorbenen Ehegatten zu erinnern und ist dem Heiligen Karl gewidmet. Während des ersten Weltkrieges fand diese Kapelle als Lebensmittellager für die Kriegstruppen Verwendung. Um 1930 entfernte man den Altar und die Kirchengeräte. Das Gebäude wurde in der Folge für weltliche Veranstaltungen verwendet und während des Zweiten Weltkriegs zu militärischen Zwecken beschlagnahmt. Seit den sechziger Jahren werden hier kulturelle und Benefizveranstaltungen abgehalten.